Schule

Besuch in der Bolandenschule und der Gemeinschaftsschule

Bereits am 20. Dezember war ich vor Ort in den Schulen, um mit dem Schulleiter der Bolandenschule Axel Lehn und mit Rektorin Christiane Naas und dem Konrektor Christian Hees der Gemeinschaftsschule über die aktuelle Situation zu sprechen.

Wichtiger Punkt war die Streichung des Mittagessenzuschusses für die Schülerinnen und Schüler durch den Gemeinderat im Rahmen der Haushaltskonsolidierung. Damals hatte ich als einzige Stadträtin dagegen gestimmt, weil die Erhöhung des Essengeldes für Familien mit wenig Einkommen ,aber ohne Förderanspruch, dann nicht mehr bezahlbar ist. In Gesprächen mit dem Gemeinderat wurde versucht, zumindest einen Teil der Förderung wieder ab 2022 zu bekommen. Eine Entscheidung des Gemeinderats steht noch aus.

Seit Jahren wartet die Gemeinschaftsschule auf den Neubau der 2019 vom Gemeinderat aus Kostengründen doch abgelehnt wurde. Durch den Beschluss des Gemeinderats zur Einrichtung eines Grundschulzentrums in Wiesental soll nun doch der Neubau der Gemeinschaftsschule in der Gymnasiumstraße kommen, der Voraussetzung für die Einrichtung eines Grundschulzentrums ist. Die Planungen müssen dringend voran gebracht werden. Mehrere Unterrichtsräume der Gemeinschaftsschule sind seit Jahren in eigentlich provisorischen Containern, ebenso wie die Büros der Schulleitung und jetzt auch die Ganztagsbetreuung.

Digitalisierung ist weiterhin ein wichtiges Thema. Mit Fördermitteln aus dem Digitalpakt konnte die digitale Infrastruktur ausgebaut und auch Geräte angeschafft werden. Allerdings muss gerade in der Gemeinschaftsschule mehr getan werden, um unsere Kinder fit für die Zukunft zu machen.

Im Vergleich zu meinem letzten Rundgang war das Außengelände der Gemeinschaftsschule deutlich schöner dank einer Initiative von LehrerInnen und SchülerInnen.

Der Aufzug in der Gemeinschaftsschule konnte allerdings immer noch nicht in Betrieb genommen werden. Da inzwischen ein Kind mit Behinderung an der Schule ist, das auf einen Aufzug angewiesen gewesen wäre, musste eine Neuplanung der Klassenzimmerbelegung erfolgen, damit Unterricht für die gesamte Klasse im EG stattfinden kann.

Durch die gestiegene Schülerzahl im neuen Schuljahr mussten auch wieder Lernateliers reduziert werden, die eigentlich wichtiger Teil des Lernkonzeptes der Gemeinschaftsschule sind. Die Gemeinschaftsschule begegnet der Unterschiedlichkeit der SchülerInnen mit individueller Förderung und ist deshalb ein wichtiger Teil der Schullandschaft in Waghäusel.

Am 24.01.2022 um 19.30 Uhr biete ich einen digitalen Termin „Bildung für die Zukunft gestalten“ mit Staatssekretärin im Kultusministerium Sandra Boser MdL an.

Einwahldaten auf meiner Homepage unter Termine: www.nicole-heger.de