Bildungspolitik

Bildungspolitik

Bildungsgerechtigkeit ist ein wichtiges Thema. Der familiäre Hintergrund eines Kindes darf nicht entscheidend für Bildungserfolg sein. Dazu brauchen wir Schulen, die mit guten Konzepten alle Kinder gemäß ihren Fähigkeiten fördern können. Das Problem der Benachteiligung haben wir während der Corona-Pandemie zu spüren bekommen: In vielen Schulen war weder Software noch Hardware vorhanden, sie waren nicht in
ausreichendem Maß auf die Digitalisierung vorbereitet. Für die Zukunft muss sich das ändern, auch um unsere Kinder fit zu machen für eine digitalisierte Arbeitswelt. Mädchen müssen ermuntert werden, mutige Schritte zu gehen und zum Beispiel auch in MINT-Berufen aktiv zu werden. Frauenpolitik ist auch Mädchenpolitik. Deshalb bin ich Teilnehmerin bei der LAG Frauenpolitik und auch aktiv in unserem Frauenkreis unseres KV.